WInterurlaub   mal   anders

frei reden und Dinge ausprobieren (können)


nach unzähligen (auch schönen) Familienurlauben haben wir keine Lust mehr auf die ganze Zeit "vernünftig sein", "sich zurückhalten", "leise sein", "nicht nackt sein können" und "nicht ungeniert reden können".

 

auch deshalb organisieren wir 2024 bereits zum 6. Mal ganz privat und mit Kostenumlage.

 

 

kinky Winterurlaub  &  BDSMferien

Ski und Schneebrett fahren, Après-Ski, gemütliche Abende am Kamin, Sauna...
gutes Essen, Schnee, lange Abende und eine Großpackung Kondome.
Mit sympathischen, witzigen, tollen und experimentierfreudigen Paaren.

*•°*•°
wir haben wieder ein wunderschönes Chalet mit vier Doppelzimmern mit jeweils eigenem Bad, mit eigener großer Sauna mit Panorama-Blick, mit großer Fläzecke vor dem Kamin, mit Spülmaschine und Brötchenservice gemietet.


Lage

Region Oberpinzgau (Salzburger Land)
Pisteneinstieg am Haus in das Skigebiet Wildkogel-Arena (75 km Pisten). Per Skibus oder Auto sind die größeren Skigebiete Zillertal Arena (140 km Pisten) und Kitzbüheler Alpen (190 km Pisten) gut erreichbar.

 

Termine
1.Woche: 13.01. bis 20.01.2024

(1 von 3 Zimmer frei)

2.Woche: 20.01. bis 27.01.2024

die BDSM-Woche

(2 von 3 Zimmer frei)

Wintersportlich sind wir zwischen Blau und Schwarz unterwegs - sowohl auf einem wie auch auf zwei Brettern. Für jedes Fahrniveau ist etwas dabei...

Achtung
wir sprechen keine Fickgarantie aus.
heißt: wenn das Gelingen deines Urlaubs vom erfolgreichen Partnertausch am ersten Abend abhängt, dann passen wir eher nicht zusammen.
der Urlaub kann auch nett sein, wenn ihr witzig seid, etwas zu erzählen habt, euch selbst nicht zu ernst nehmt und einfach auch gerne mal nur zuschaut.
oder zuschauen lasst.
wir bieten mit dem Urlaub und der Gruppe einen sexpositiven Rahmen, in dem jedes Paar seinen Kink ausleben kann.
Sexuelles Miteinander ist eine Option, aber kein Muss.

vllt. stehen wir alle gemeinsam auf und frühstücken.
vllt. gibt es aber auch eine Frühaufstehergruppe und du startest lieber später in den Tag.
vllt. treffen sich alle zur Einkehr zum Mittag.
vllt. fährst du lieber durch.
vllt. wird es am Nachmittag eng in der Sauna direkt nach Ankunft.
vllt. warst du dort aber auch schon den ganzen Muskelkater-Reha-Tag und liest am Nachmittag lieber ein Buch.
oder bereitest Abendessen mit vor.
vllt. endet der Abend in einem großen Durcheinander mit beschlagenen Fensterscheiben im ganzen Haus.
vllt. knippst du aber schon als erstes das Licht aus.
egal was du machst. entfalte dich. hab Spaß.

Besonderheit in der BDSM-Woche
Wie Du BDSM auslebst, ist zweitrangig.

Harte und sanfte SchmuserInnen, Bondageleute, Cuckoldingmenschen, PetplayerInnen, Playfighter, Ageplayer, Tantraaffine und alle sich der Szene zugehörig Fühlende sind willkommen.

 

Ob Du Deine Sub der Runde am Kamin zur Verfügung stellen möchtest, sie mit Plug im Arsch auf die Piste schickst, deinen Sklaven an der Leine durch den Schnee führst, deiner Hotwife und ihrem Lover alle Wünsche von ihren Augen ablesen möchtest oder lieber über Peitscheneinsatz fachsimpelst - der Urlaub bietet einen sicheren, positiven Rahmen dafür.
Wir werden keine Mottoabende o. Ä. organisieren. Aber wir unterstützen Dich gerne dabei, wenn Du für Deinen Sub ein abendliches Tribunal veranstalten möchtest oder deine Sub den Urlaub als O verbringen soll.

Ob du 24/7-hardcore unterwegs bist oder dich gerade erst rantastest - beides ist ok.

Einzige Bedingung: Sei respektvoll den anderen gegenüber. Auch wenn Ihr Kink nicht Dein Kink ist.
Es gibt keinen Zwang, etwas zu tun, was du nicht möchtest.


Zielgruppe
Sexpositive Paare.

Dresscode
Handschuhe, Schal und Mütze.
:)

 

aber jetzt: Bilder vom Chalet!

 

Preise

Frühbucherrabatt für Anmeldungen bis zum 01.05.2023:
1.400 € pro Doppelzimmer


Anmeldungen nach dem 01.05.2023:
1.475 € pro Doppelzimmer

 

inklusive sind
Hüttenmiete, Energiekosten, Müllentsorgung, Endreinigung, Kurtaxe, Buchungsgebühr, Verpflegung im Chalet (Getränke, Frühstück, Snacks, Abendessen).

exklusive sind
Skipass, An- & Abreise, Verpflegung außerhalb des Chalets.

 

 

ZUM PROZEDERE
ihr wollt als Paar mit?
dann schreibt uns. wir treffen uns persönlich oder per Videoanruf.
bei gegenseitiger Sympathie überweist Ihr eine Anzahlung von 600€.

der Restbetrag ist dann bis 01.12.2023 zahlbar.
natürlich könnt ihr die Anderen auch per Videocall oder realem Treffen vorab kennen lernen.

und schlussendlich heißt es dann:
Ski und Rodel gut!

 


OPTIONAL
Squirting, Massagen, Bodypainting

gibt es etwas, was ihr machen oder als Workshop anbieten möchtet?

 

oder wollt ihr uns endlich mitteilen können, dass ihr mitkommen wollt?

oder habt ihr Fragen an uns?

 

tadaaaa, nutzt dafür bitte das Kontaktformular

 

aber Moment mal!

 

Was heißt eigentlich "kinky"...

... und wieso "kein Swinger-Urlaub"?

Das sind zwei Fragen, die uns mehrfach zum Winterurlaub erreicht haben. Bevor wir weitere Doppelzimmer vergeben, wollen wir versuchen, das zu beantworten.

Kinky verwenden wir als Obergriff für Sexualität, die außerhalb der Norm gelebt wird. Wir wollen mit unserem Urlaub einen Rahmen schaffen, in dem es ok ist, "anders" zu sein, in dem es ok ist, Dinge auszuprobieren und in dem die eigene Sexualität nicht abgewertet wird.
Sex-Positivität und Body-Positivität sind uns wichtig.

Was heißt das konkret?
Wir versuchen mal, es mit einigen Beispielen greifbarer zu machen:
Du kannst selbstveständlich auf dünne, blonde Frauen mit großen Brüsten stehen. Du solltest aber während des Urlaubs Frauen, die nicht blond, dünn und großbrüstig sind, nicht abwerten.
Gleiches gilt - zum Beispiel - für Intimbehaarung. Du kannst rasierte Körper bevorzugen - das heißt aber nicht, dass unrasiert "eklig" ist.

Auch einvernehmliche Praktiken, die nicht auf Deinem persönlichen Menüzettel stehen (oder bislang standen) sind ok: Wir freuen uns über mitreisende Cuckoldpaare, Pet-Player, Cross-Dresser... Und wir haben ein großes Herz für Switcher!

Kurz gefasst:
Lass(t) anderen den Raum, ihre Sexualität zu genießen. Wenn es Schnittmengen zu Deiner/Eurer gibt - Prima... it's a Match.

Und warum "kein Swinger-Urlaub?"
Kurze Antwort: Weil es abends kein Buffet mit Schweinelendchen in Champignon-Rahm gibt.
Ironie-off

Versuch einer ernsthaften Antwort:
Wir haben überhaupt nichts dagegen, wenn ihr regelmäßig in Swinger-Clubs unterwegs seid.
Unserer persönlichen Erfahrung nach, schwingt in Swinger-Clubs häufig leider einiges mit, was wir nicht mögen: Ein sehr heteronormatives Konzept inclusive homophober Kommentare in Richtung "Bi-Sexualität bei Frauen find ich geil, bei Männern will ich es nicht sehen."

Außerdem ist mit dem Besuch im Swinger-Club nicht selten eine bestimmte Erwartung verknüpft, die wir im Urlaub nicht erfüllen wollen/können.
Wenn also das Gelingen des Urlaubs für Dich davon abhängt, dass es (möglichst schnell) zum PT mit GV kommt, Du "heute abend aber endlich ficken willst" oder Du versuchst, durch den Sex mit anderen wieder Schwung in Deine/Eure Beziehung zu kriegen... dann wird es schwierig.
Für uns ist es völlig ok, wenn Ihr als Mitreisendes Paar NICHT mit anderen aktiv sein wollt. Wir möchten OPTIONEN bieten. Keinen Zwang, irgendetwas zu tun.
Ihr genießt es, vor anderen zu vögeln oder Ihr tastet Euch gerade erst an die Möglichkeiten außerhalb Eures Schlafzimmers heran? - Beides kein Problem.


Ihr findet Euch darin wieder?
Hier geht's zur Anmeldung